Ausgezeichneter Nachwuchs im Dolce Bad Nauheim

By | Allgemein | No Comments

Niclas Bardo Bayer ist bester hessischer Hotelkaufmann bei den Sommerprüfungen 2017!

Michel Prokop, Executive Vice President im Dolce Bad Nauheim, Oya Hahn, Director of Business Development, und Alexander Spuck, Director of International Group & MICE Sales, sind stolz auf ihren ehemaligen Azubi Niclas Bardo Bayer (2. v. l.). Gemäß der Statistik der IHK Gießen-Friedberg hat der 21-Jährige die Sommerprüfung im Ausbildungsjahr 2016/2017 als bester hessischer Auszubildender im Ausbildungsberuf Hotelkaufmann/Hotelkauffrau abgeschlossen!

Im gesamten Prüfungsjahr 2016/2017 belegt er Platz 2. Nach Bekanntgabe der Auswertungen erhielt er als Anerkennung seiner Leistung eine Urkunde von der IHK. Sein Erfolg ist gleichzeitig auch Zeugnis der Ausbildungsqualität.
Das Vier-Sterne-Hotel ist der größte Ausbilder im Bereich Hotellerie/Gastronomie in der Wetterau. Inzwischen bekleidet Niclas Bayer die Position eines Sales Executive im Dolce. Zu seinen Hauptaufgaben zählen aktuell die Pflege der Hotel-Website und der Online-Buchungsportale, digitales Marketing, vor allem im Bereich Social Media sowie das Umstrukturieren und Optimieren interner Abläufe. Berufsbegleitend studiert er zudem Sales & Marketing an der ADG Business School in Montabaur.

www.dolcebadnauheim.com

 

„Tipps für Ausbilder“ im Westentaschenformat

By | Allgemein | No Comments

Rechte und Pflichten von Ausbildungsbetrieben und Auszubildenden hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einer Neuauflage seiner Veröffentlichung „Tipps für Ausbilder“ zusammengefasst.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Ausbildung gegeben sein? Was muss in einem Ausbildungsvertrag stehen, was ist vor seinem Abschluss zu beachten? Wie lange darf die Probezeit dauern? Die überarbeitete DIN-Lang-Publikation bietet auf 24 Seiten Antworten auf diese und viele weitere rechtliche Fragen rund um die Ausbildung.

Die „Tipps für Ausbilder“ gibt es bei Ihrer IHK oder für 0,60 Euro beim DIHK-Verlag, E-Mail bestellservice@verlag.dihk.de, beziehungsweise auf der DIHK-Website in der Rubrik Publikationen„.

Foto: Michael Tewes

Fünf Sterne für die Messe München: Einer der besten Ausbilder Deutschlands

By | Allgemein | No Comments

Die Messe München gehört zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutsch-lands. Das ist das Ergebnis einer umfassenden Studie der Zeitschrift Capital mit der Talentplattform Ausbildung.de. 500 Unternehmen wurden dafür befragt. Am Ende bekam die Messe München alle fünf möglichen Sterne.

Die Ausbildungsleistung der Unternehmen wurde anhand von 60 Fragen zu den Kriterien Betreuung, Lernen im Betrieb, Engagement des Unternehmens und Erfolgschancen ermittelt und bewertet. Am Ende qualifizierte sich die Messe München mit fünf von fünf möglichen Sternen zu einem der „Besten Ausbilder Deutschlands 2017“.

„Diese Untersuchung stellt der Ausbildung bei der Messe München ein hervorra-gendes Zeugnis aus“, so Messechef Klaus Dittrich. Für den Erfolg der Messe München sei die vorausschauende und perfekte Ausbildung junger Menschen sehr wichtig. „Nur durch unsere ausgezeichneten Mitarbeiter haben wir es geschafft, zu den größten und angesehensten Messeveranstaltern der Welt zu gehören.“

Das macht die Messe München zu einem Top-Ausbilder:

  • Interessante Herausforderungen in den vielfältigen Bereichen eines international agierenden Unternehmens
  • Individuelle Schulungs- und Einsatzpläne und eine auf jeden Auszubildenden zugeschnittene Betreuung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten im Anschluss an die Ausbildung (z. B. Studium) oder Ausbildung zum Fachwirt
  • Übertragung von Verantwortung an die Azubis von Anfang an (z.B. in Projekten)
  • Überdurchschnittliche Vergütung, Fahrkostenzuschuss, Trainings

Klaus Dittrich: „Die Messe München legt höchsten Wert auf eine optimale Qualifizie-rung des Nachwuchses und auf einen wertschätzenden Umgang miteinander.“

Die Messe München bildet rund 30 Azubis aus. Sie hat rund 700 Mitarbeiter in München und rund 1.000 konzernweit. Dem Umsatz nach ist das Unternehmen der sechstgrößte Messeveranstalter der Welt.

Prüfungsbeste Veranstaltungskauffrau 2017 in Schleswig-Holstein kommt aus der MuK!

By | Allgemein | No Comments

Die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK) freut sich mit ihrer Kollegin Ann-Kathrin Seeger und ist stolz, dass sie ihre Ausbildung als Prüfungsbeste Veranstaltungskauffrau 2017 in Schleswig-Holstein abgeschlossen hat.
Zur Anerkennung ihrer Leistungen erhielten die „Besten“ von IHK-Präses Friederike C. Kühn, Bernd Jorkisch und IHK-Hauptgeschäftsführer Lars Schöning ein Glasobjekt und eine Urkunde.

„Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Auszeichnung, liebe Anni!“, freut sich Ilona Jarabek, Geschäftsführerin der MuK.

Das war der FAMAB NEW TALENT AWARD 2017

By | Allgemein | No Comments

Die Hochschule Osnabrück war Gastgeber des fünften FAMAB NEW TALENT AWARD.
Ein Team aus Studenten unter der Leitung von Prof. Dr. Kim Werner und Jost von Papen kümmerte sich vor
Ort professionell und engagiert um den reibungslosen Ablauf. Unterstützt wurden sie dabei von einer Vielzahl
an Sponsoren und Partnern, die die Veranstaltung in dieser Form erst möglich machten. Bei tropischen
Temperaturen präsentierten sich die verschiedenen Teams der Hochschulen in den Kategorien EVENT und
ARCHITECTURE den rund 200 interessierten Gästen aus dem Bereich Integrated Brand Experiences.
Read More

Auslandsaufenthalt während der Ausbildung

By | Allgemein | No Comments

Mein Name ist Simon Linke, ich bin im 2. Ausbildungsjahr zum Veranstaltungskaufmann in der Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK). Im November 2016 habe ich mit Unterstützung der Hanse-Schule in Lübeck und der MuK an einem 3-wöchigen Auslandsaufenthalt in Großbritannien teilgenommen. Während meines Praktikums in Bristol habe ich im Meetings & Event Office des Mercure Bristol Grand Hotels (4 Sterne Haus) gearbeitet.
Read More

100PRO setzt auf Ehrlichkeit der Unterstützer-Betriebe

By | Allgemein | No Comments

Während kritische Stimmen verlautbaren lassen, eine Ausbildungsinitiative wie 100PRO müsse die tatsächliche Qualität der Unterstützer-Betriebe überprüfen und evaluieren, setzen die Macher von 100PRO auf Ehrlichkeit. Wir sind der Überzeugung, dass der offene Umgang miteinander im Netzwerk von 100PRO die guten Ausbildungsbetriebe anspricht. Unternehmen, die ihre Auszubildenden ausbeuten und nicht die erforderlichen Ausbildungsinhalte vermitteln, wissen das in der Regel – oder erfahren es, nachdem sie unsere Checkliste gelesen haben.

 

Silke Schulte, FAMAB e.V.

Read More

Warum ist Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung für Fachkräfte in der Veranstaltungswirtschaft wichtig?

By | Personen hinter 100PRO | No Comments

Die Veranstaltungswirtschaft ist ein sich ständig ändernder, extrem agiler aber auch labiler Markt. Gute Veranstaltungen, spannende Konzepte und damit auch rentabel und erfolgreich operierende Agenturen könne nur bestehen, wenn Sie gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter in ihren Reihen haben. Man wächst im Beruf mit den gemachten Erfahrungen, derer man am besten mit einer soliden, fundierten und praxisnahen Ausbildung habhaft wird.

Alex Stauf
Projektmanager comed GmbH
Read More

100PRO bietet eine Auswahl engagierter Unternehmen …

By | Personen hinter 100PRO | No Comments

Es ist unserem gesamten Unternehmen und mir, als Ausbilderin, besonders wichtig Nachwuchskräfte mit einer guten und fundierten Ausbildung bei ihrem Einstieg in die Berufswelt  zu unterstützen. Die Initiative 100pro bietet angehenden Auszubildenden eine Auswahl engagierter Unternehmen, die mit Ihrem Namen für eine Ausbildung stehen, in der alle erforderlichen Inhalte und Fähigkeiten vermittelt werden um in der Branche Fuß zu fassen. An einer solchen Initiative arbeite ich gerne mit.

Anne Ueckermann,

Personalleitung, Sonderprojekte, OsnabrückHalle

Azubis bei 100PRO

By | Personen hinter 100PRO | No Comments

„Ich möchte während meiner Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau eine qualifizierte Ausbildung bekommen und nicht nur als Aushilfskraft eingesetzt werden. Durch die Initiative 100PRO habe ich eine Orientierung und kann gute Betriebe erkennen und durch diese fachspezifische Inhalte lernen.“

Lisa Hettler und Anni Seeger (Auszubildende, Lübecker Musik- und Kongreßhallen )

btnimage